Fragen zu Yoga 

Ist Yoga etwas für mich?


Yoga hat viele Ziele auf verschieden Ebenen, körperliche wie auch geistige. Eines ist wichtig: Yoga setzt dich und deine Bedürfnisse ins Zentrum und nicht die Methode oder die Übung. Genau wegen dieser Vielfalt und seiner individualisierten Art kann jeder und jede vom Yoga profitieren und einen Teil finden, der ihm entspricht.




Warum muss es schwierig und kompliziert sein?


Es muss gar nicht! Es gibt Leute die es schwierig mögen. Es gibt Leute die sehr beweglich sind. Man soll sich davon deswegen aber nicht entmutigen lassen! Yoga gehört nicht nur den Leuten die den rechten Fuss hinter dem Kopf zum linken Ohr bringen. Sei begeistert von dem Reichtum der Möglichkeiten die Yoga bietet, aber vergiss nicht: Obwohl Yoga ein langer Pfad ist, das Ziel bleibt hier und jetzt glücklich zu sein!




Warum soll man lange in einer Position bleiben?


Wenn wir länger in einer Position bleiben, haben wir die Gelegenheit die Grenzen unseres Körpers zu spüren und zu akzeptieren. Wir erforschen neue Möglichkeiten der Bewegung und setzen uns mit Gefühlen auseinander. Wir arbeiten an der körperlichen wie auch an der geistigen Ausdauer und geniessen die Gelassenheit und den Frieden, die daraus entsteht. Ausserdem hat yoga so auch auf die tieferliegenden Gewebe eine noch stärkere Wirkung.




Bin ich beweglich genug?


Beim Yoga geht es nicht um Beweglichkeit sondern darum, da zu sein - und um die Grenzen unseres Körpers zu erfahren und zu erforschen. Weiter geht es darum, mit Geduld und Gelassenheit dem Körper zu erlauben, los zu lassen und uns zu öffnen.




Warum schaffen es alle - nur ich nicht?


Weil du einen anderen Körper, andere Tendenzen hast und auf einem anderen Weg bist. Du bist einzigartig. Zelebriere es! Und denk dabei immer daran: Yoga ist kein Wettkampf. ​




Widerspricht Yoga meiner Religion?


Yoga ist eine Methode, die die Essenz ALLE Religionen unterstütz.Wahrscheinlich ist es das wichtigste Ziels des Yogas, ein direktes und persönliches Erlebnis von „Heiligkeit“ in dir zu spüren. Egal wie du diese „Heiligkeit“ nennst oder wie du sie verehrst! 




Werde ich durch Yoga schlank?


Wahrscheinlich gibt es auf dem Markt viel schnellere Methoden um abzunehmen, als Yoga. Yoga ist hingegen eine der schnellsten Methoden dich - genau so, wie du bist - zu akzeptieren. Solche Akzeptanz und Selbst-Liebe führt unter anderem zum Ausgleich des Stoffwechsels und kann auch den Ausgleich des Körpergewichts fördern.




Kann ich während der Menstruation Yoga machen?


Während der Menstruation kann es sinnvoll sein, Yoga auf eine leichtere Art zu üben. Es gibt Yoga-Traditionen, die längere Umkehrhaltungen (Kopfstand usw.) verbieten. Wie immer ist es auch in diesem Fall wichtig, auf deine eigene Erfahrung und Intuition zu hören. Lass deinen Körper erzählen, was er genau braucht.





Bleibe informiert: erhalte Neuigkeiten zu Reisen, Events und Workshops

​© 2017 by Yogado, Yoga Zürich, Doron Posnanski. All rights reserved

  • Facebook
  • Instagram